Somatic Sauce © David Poertner

Somatic Sauce © David Poertner

Somatic Sauce © David Poertner

Ecstatic SomaticSomatic Sauce | Juan Urbina

So 15.11.2020 | 17.15 Uhr
Frankfurt LAB

Halle 1
Schmidtstraße 12, 60326 Frankfurt


Somatisch basierte Tanzimprovisationen konzentrieren sich darauf, die Bewegungen der Wirbelsäule zu erwecken. Die daraus entstehenden Tänze dienen als alternativer Einstieg in polyzentrische Bewegungen und die mit ihnen verbundenen Empfindungen. Hervorgerufen werden sie, da sich er Körper aus mehr als einem Impuls heraus bewegt. Das Ziel ist die ekstatische Verkörperung. 

Wir stellen uns auf alle Körper und ihre Förderung ein.

Informationen zur Barrierefreiheit im Frankfurt LAB

Juan Urbina ist Choreograf, Lehrer und Tänzer. Er trainierte und arbeitete in Venezuela, Irland u.a. zusammen mit der Komponistin Dorota Konchevska, William Frode (Cork Community Art Link) und John Scott (Irish Modern Dance Theatre) sowie in Deutschland. Er hat einen Master in Contemporary Dance Education der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Die Vielfalt und die gemeinschaftsstiftenden Ideen der traditionellen und sozialen Tänze Lateinamerikas und des zeitgenössischen Tanzes prägen seine Arbeit. Seine künstlerische Perspektive ist es, sich über das Medium Tanz für die Menschenrechte einzusetzen. Zurzeit erforscht er die Themen Barrierefreiheit in der Performance und physische Grenzen. Er entwickelte u.a. ein Community-Tanzprojekt mit Obdachlosen, die in Dublin leben. Daraus ging, unterstützt vom Arts Council und Dance Ireland, ein abendfüllendes Stück mit Obdachlosen und in Dublin ansässigen Tänzer*innen mit dem Titel „Baile Bua: Sounds Like Celebration“ (2017) hervor.

 

Beschreibung der Gruppe

Amelia Uzategui und Juan Urbina sind Latinx-Tanzkünstler*innen, die sich an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main kennengelernt haben. Beide absolvierten ihren MA in zeitgenössischer Tanzpädagogik. Juan verbindet venezolanische Traditionen in seiner zeitgenössischen Tanzpraxis: räumliche Figuren, Dynamik und polyzentrische Bewegung. Amelia ist eine zertifizierte Praktikerin des Tamalpa Life/Art Process®, der sich auf Dekolonialität, Intersektionalität und Migrationserfahrungen gründet. Gemeinsam arbeiten sie an einem neuen Projekt mit dem Titel „Perfektionismus-Entgiftung: Ein Tanz mit Stimmen aus dem Süden“.

 

Kontaktdaten

www.somaticsauce.com

 

Der Tanztag Rhein-Main 2021 wird am 18. September stattfinden

Tanztagpartner*innen jetzt anmelden!