Susanne Zaun

It’s time for a hug! – Das UmarmungsschränkchenSusanne Zaun

Sa 18.09.2021 | 10.00 Uhr
Schulhof der IGS Herder-Schule

Wittelsbacherallee 6 – 12
60316 Frankfurt


Wann haben Sie das letzte Mal eine Person umarmt, die nicht im gemeinsamen Haushalt lebt? Eben. It’s time for a hug! Es ist Zeit, eine Umarmung mit einer*/m Fremden auszutauschen.
Das installative Projekt „Umarmungsschränkchen“ – ein Objekt zum Stöbern und Befüllen – möchte die Erinnerung an die soziale Relevanz von Umarmungen wachhalten, ohne geltende Hygieneregeln zu unterwandern. Auf komische, etwas nostalgische und zur Reflexion anstiftende Weise fordert es seine Nutzer*innen zum anonymen Austausch von Erinnerungen an erlebte Umarmungen auf.


Idee, Konzept, Umsetzung: Susanne Zaun
Mitarbeit Umsetzung: J.F. Schmidt-Colinet

Das Projekt wurde ermöglicht durch das Brückenstipendium der Hessischen Kulturstiftung.

Susanne Zaun arbeitet als Regisseurin, Autorin, Vermittlerin und Ghostwriterin. Unter dem Label zaungäste entsehen Theater- und Performanceprojekte mit Marion Schneider und einer Bande fester Kompliz*innen. Gemeinsam interessiert man sich für popkulturelle Artefakte, den Untergang des Patriarchats, affirmative Praktiken und die Irritation, die durch das Fremde im Vertrauten entsteht.
Als langjähriges Vorstandsmitglied von ID_Frankfurt e.V. (2015 bis 2019) setzt sich Susanne Zaun für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Freien Szene ein.

www.susannezaun.com

 

F. Schmidt-Colinet absolvierte das gestalterische Propädeutikum an der Zürcher Hochschule der Künste, studierte Bühnenbild an der UdK Berlin und Angewandte Theaterwissenschaft an der JLU Gießen. In unterschiedlichen Arbeitskonstellationen realisiert J.F. Schmidt-Colinet Performances, arbeitet im Bereich Bühnenbild, Grafikdesign und stellt Künstler*innenbücher her.

www.spacetimerelations.org

 

DANKE!
Es war ein toller Tanztag Rhein-Main. Danke an alle Partner*innen und alle Mittänzer*innen