Die Geschichte der Umarmung im TangotanzTangoNJ

Sa 18.09.2021 | 19.00 Uhr
Konzertstudio der Wiesbadener Musik- und Kunstschule

Schillerplatz 1-2

Informationen über Anmeldung, Hygieneregeln, unter:
www.tangonj.de/witanzt


Kein anderer Tanz wird so geprägt von der Umarmung wie der Tangotanz. In dieser Dokumentation präsentiert Tangolehrer und -forscher Gustavo Benzecry Sabá wie sich das markanteste Zeichen des Tangotanzes entwickelt hat. Ausgehend von den europäischen Ursprüngen enträtselt er anhand - u.a. anhand von exklusiven Interviews mit Meistern des argentinischen Tangos - Gründe für seine durchschlagende Bedeutung.

Für die Nachbesprechung ist die Teilnahme von Gustavo Benzecry Sabá online aus Buenos Aires geplant.

Natalia Beráscola unterrichtet mit Jürgen Schmidt seit 2014 argentinischen Tango in ihrem eigenen Studio in Wiesbaden. Sie hat eine Tango-Radiosendung auf Radio Rheinwelle, betreibt das Kulturzentrum TangoNJ und organisiert internationale Tango-Festivals mit weltbekannten Lehrer:innen. Der Unterrichtsstil und die Methoden basieren auf eigenen Lernerfahrungen und auf dem, was sie von international bekannten Meistern des argentinischen Tangos und zahlreichen Seminaren gelernt haben.

 

TangoNJ
Natalia Beráscola & Jürgen Schmidt
Wallufer Straße 1
65197 Wiesbaden

www.tangonj.de

 

DANKE!
Es war ein toller Tanztag Rhein-Main. Danke an alle Partner*innen und alle Mittänzer*innen